KUNSTSTOFFGRANULATSTRAHLEN

Das Kunststoffgranulatstrahlen ist ein besonders materialschonendes Hightech- Druckstrahlverfahren. Kunststoffgranulatstrahlen wird insbesondere dort angewendet, wo Oberflächen verzugsfrei, trocken und ohne Verwendung von Chemikalien beschädigungslos entlackt und gereinigt werden müssen. Hauptsächliche Einsatzgebiete dieses Strahlverfahrens sind vor allem Karbon und Kunststoffteile, Magnesiumfelgen, das Reinigen und Aufbereiten von galvanisch verzinkten Teilen und das Entfernen von eingebrannten Harzen  und Rußrückständen auf Kolbenoberflächen. Für dieses hochwertige Verfahren werden Kunststoffgranulate  aus unterschiedlichen Harzen hergestellt. Konkret passiert das im Polykondensationsverfahren mit einer Mohs´schen Härte zwischen 3,5 - 4. Im Anschluss werden die Granulate zerkleinert und in verschiedene Korngrößen zwischen 0,1 mm und
1,5 mm eingeteilt.

Kunststoffstrahlkabine mit den Maßen 1mx1mx0,9m

 

Karbonfahrradrahmen vor und nach dem strahlen

 

Haltebügel vorher und nachher

 

Kolben vorher und nahher

KONTAKT

Kremser Metallbau GmbH
Auenfischerstraße  42a
9400 Wolfsberg


Tel.: +43 664 18 11 229
Fax.: +43 4352 304 6015
E-Mail: otk@metallbau-kremser.at
www.oberflaechentechnik-kremser.at


Michael Kremser
Tel.: +43 664 18 11 229

Ing. Helmut Kremser
Tel.: +43 4352 3046011